Klinik Pyramide Küsnacht

Neubau Klinik

Auftraggeber
Klinik St. Raphael AG
Auftragsform
Architekt
Charakteristik

Auf dem Gelände der Villa Nager in Küsnacht, auf welchem 1961 die Franziskaner Schwestern des Klosters Menzingen die Klinik St. Raphael gründeten, soll der seit 2008 stillgelegte Klinikbetrieb ab 2022 wieder aufgenommen werden. Die neue Klinik Pyramide Küsnacht folgt mit seinem Hochbau dem Waldsaum um den Chuesenbach. In den drei Obergeschossen befinden sich 62 Patientenzimmer, die eine gute Fern- und Seesicht erhalten. Im Sockelgeschoss befindet sich der Empfang, ein Restaurant sowie der moderne Operationstrakt mit 5 OP Sälen, das Herzstück der Anlage. In den unteren Geschossen sind Facharztzentren sowie die Tiefgarage untergebracht. Die Materialisierung aus matt glasierten Keramikplatten in Bernsteintönen verleiht dem Baukörper eine naturverwandte Anmutung. Die Aussenräume bilden zusammen mit der Parkanlage ein Angebot mit hoher Aufenthaltsqualität für Patienten und Quartierbewohner.

Weitere Informationen zum Neubauprojekt finden Sie auf der Webseite der Klinik Pyramide Küsnacht.

Mit Itten + Brechbühl AG (Generalplaner), suisseplan Ingenieure AG (Statik), eicher + pauli Luzern AG (HLKKS), Thomas Lüem Partner AG (Elektro), Gartenmann Engineering AG (Bauphysik & Akustik), Conti Swiss AG (Brandschutz), GaPlan GmbH (Gastro), Pro Engineering Security AG (Türen und Sicherheit), daniel pauli architektur.consulting (Spitalplaner), vetschpartner Landschaftsarchitekten AG (Landschaft), IBV Hüsler AG (Verkehr) und FeroPlan Engineering AG (Fassade).